Bildbeschreibung Medienmitteilung

Bündner Unternehmen gewinnt mit internationalem Forscherteam der ETH Zürich den von Climate-KIC unterstützten Innovation Voucher

09.12.2014

Bagno Sasso Mobili wird mit 50000 Franken Preisgeld von Climate-KIC für die Weiterentwicklung biologisch abbaubarer Waschtische unterstützt, die später im modularen «Haus der Zukunft» NEST eingesetzt werden. Das Unternehmen trifft im fortschrittlichen Projekt NEST auf internationale Forscherteams, Universitäten, Fachhochschulen und innovative Unternehmen. NEST widmet sich der Forschung und Entwicklung von Bau- und Dämmstoffen, Wohneinrichtungen und dem Energiemanagement und wird von der EMPA, der EAWAG, Climate-KIK, dem Kanton Zürich, dem Bundesamt für Energie und weiteren Partnern unterstützt.

Im Rahmen des von Climate-KIC unterstützten KMU Innovation Voucher wurde der Waschtisch von Bagno Sasso Mobili mit hydrophoben Hölzern und einer wassersparenden Armatur (Swiss Eco Tap the acqua saver) als eines der Siegerprojekte ausgewählt und wird mit 50'000 Franken Preisgeld unterstützt. Realisiert wird das Projekt durch die ETH Zürich, NEST und Bagno Sasso Mobili. Bereits seit einigen Jahren tüftelt Bagno Sasso Mobili an der Entwicklung von biologisch abbaubaren Naturstein-Waschtischen und -Badewannen. Rolf Senti, CEO Bagno Sasso Mobili und Swiss Eco Tap: «Die Produkte werden aus Natursteinfurnieren bzw. Organoid-Strukturen wie Gras, Stroh, etc. angefertigt und sind dadurch 100 Prozent biologisch abbaubar. Das Verfahren eignet sich auch für Badewannen, diese würden dann lediglich 50 kg vs. 700 bis 800 kg einer Massiv-Badewanne wiegen, was sie überall einsetzbar macht. Der Naturstein wird in einem speziellen Verfahren hauchdünn geschnitten und der Waschtisch bzw. die Badewanne damit belegt. Mit der Unterstützung durch den Climate-KIC Voucher und dem Fachwissen aus der Forschung und Wissenschaft können wir dieses nachhaltige Projekt weiter vorantreiben und erste Prototypen im modularen Forschungsgebäude NEST testen».
NEST steht für «Next Evolution in Sustainable Building Technologies». Im modularen Gebäude, das auf dem Gelände der Empa in Dübendorf errichtet wird, werden umweltfreundliche Armaturen (Swiss Eco Tap the acqua saver) und biologisch abbaubare Waschtische von Bagno Sasso Mobili, eingebunden werden. NEST wird von der EMPA, der EAWAG, Climate-KIK, dem Kanton Zürich, dem Bundesamt für Energie, und weiteren bedeutenden Partnern unterstützt.
Swiss Eco Tap the acqua saver, die weltweit energieeffizienteste Armatur, spart 100 Prozent Energie und reduziert gleichzeitig den Wasserverbrauch um 90 Prozent. Swiss Eco Tap Armaturen sind bereits im weltweit ersten Nullenergie-Hotel-Hochhaus Aquaturm in Radolfzell/DE sowie am Hauptsitz von eBay Schweiz und im internationalen Flughafen Timisoara in Rumänien im Einsatz. Swiss Eco Tap the acqua saver wurde mit dem Deutschen Innovationspreis als «Bestes Produkt 2014» ausgezeichnet und gewinnt den SBID International Design Excellence Award in der Kategorie «Contract Product». Zudem wurde Swiss Eco Tap für den Design Preis Schweiz, den German Design Award, den Global Cleantech Customer Association Award (GCCA Award), den Zurich Klimapreis und den Schweizer Ethikpreis nominiert.
Weitere Informationen finden Sie auf: www.swissecotap.com, www.nest.empa.ch, www.climate-kic.org.
  

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen